ABO
Neue Motoren bei Komatsu Forest

Neue Motoren bei Komatsu Forest

Komatsu Forest stellt am 4. und 5. April in Aying bei München ­erstmals den Harvester 931.1 vor. Mit der Maschine führt Komatsu Forest auch eine neue Motoren­generation ein. Mit ihr erfüllt der schwedische Hersteller die Emissionsvorschriften, die seit dem 1. Januar 2011 in Europa und Nord­amerika für Dieselmotoren über 130 kW gelten. Komatsu Forest greift dafür auf das Motorenkonzept E3-Power (Energy, Economy, Ecology) von ­AGCO SISU POWER zurück, das auf dem Prinzip der selektiven katalytischen Reduktion (SCR) beruht. Diese Technologie reduziert die ­Stickstoffemissionen mithilfe eines dem Motor nachgeschalteten Katalysators und einer 32,5%igen Harnstofflösung (Diesel Exhaust Fluid). Eingespritzt wird sie in die Abgase, bevor diese den Katalysator erreichen. Dort reagiert die Flüssigkeit mit den Stickoxiden der Abgase, sodass den Auspuff nur Wasser und niedrige Stickoxidgehalte verlassen. Auch der Feinstaubgehalt sinkt dadurch erheblich, weshalb kein Partikelfilter erforderlich ist. Im Vergleich zu anderen Abgasreinigungssystemen hat diese Lösung viele Vorteile. Der Kraftstoffverbrauch wird ebenso gesenkt, wie Betriebskosten und Kühlbedarf. Dies trägt insgesamt zu einem reduzierten Kohlendioxidausstoß bei. Darüber hinaus wirkt der Katalysator geräuschdämmend. Eine Tankuhr informiert den Fahrer über den Harnstoff-Füllstand. Der Tank befindet sich geschützt in der Aufstiegsplattform des Hinterwagens. Die Flüssigkeit ist an Tankstellen in Kanistern, oder in größeren Gebinden direkt über den Fachhandel beziehbar.

Diesel Exhaust Fluid
– 32,5 % Lösung aus hochreinem Harnstoff in demineralisiertem Wasser
– Wassergefährdungsklasse 1 (schwach wassergefährdend)
– Lagertemperatur:  -5 bis +30°C
– Nur Behälter verwenden, die speziell für den Stoff zugelassen sind.
– Beim Betanken Schutzhandschuhe verwenden
Komatsu/Red.

Auch interessant

von