Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Knappe Rohholzversorgung im Sommer erwartet

Knappe Rohholzversorgung im Sommer erwartet

Wegen der nasskalten Witterung der vergangenen Monate ist Rohholz derzeit in ganz Westeuropa knapp. Aus diesem Anlass trafen sich am 19. April 2013 in Zürich Vertreter der Waldwirtschaft aus Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz um die Ansätze der Holzmobilisierung zu diskutieren. Außerdem wurden die Themen Werksvermessung und Zertifizierung erörtert.
 

Der Winter war nicht nur auf das Wetter bezogen ein zäher, sondern auch für die Entwicklung der Weltwirtschaft. Wirtschaftsexperten erwarten, nach dem Stillstand der Weltkonjunktur im vergangenen halben Jahr, für die nächsten Monate wieder ein leichtes Wachstum. In Mittel- und Nordeuropa werden vor allem in der Baubranche positive Entwicklungen erwartet.

Die feuchte Witterung im Herbst und der strenge Winter mit Schneefällen auch in tiefen Lagen bis weit in den März hinein sowie die nachfolgende Tauwetterperiode erschwerten die Rundholzproduktion, so dass sich das Angebot für die Holz verarbeitende Industrie spürbar verringerte.
 
Aufgrund der unterdurchschnittlichen Rundholzlager bei den Verarbeitern einerseits und den positiven konjunkturellen Entwicklungsaussichten andererseits, wird für die Sommermonate eine knappe Rohholzversorgung erwartet. Waldbesitzern wird deshalb dringend empfohlen, die Produktion aller Rundholzsortimente nach Möglichkeit dem höheren Bedarf anzupassen.
LK Österreich

Auch interessant

von