ABO
Klimafonds in Österreich unterstützt Umstieg auf Pellets

Klimafonds in Österreich unterstützt Umstieg auf Pellets

Die am 7. März in Wien vorgestellte und für ganz Österreich aufgelegte Förderaktion des Klima- und Energiefonds zur Umrüstung auf den klimafreundlichen Brennstoff Pellets wird von proPellets Austria ausdrücklich begrüßt. Pelletheizgeräte werden im Rahmen des Jahresprogrammes 2011 des Klima- und Energiefonds mit einem Zuschuss in der Höhe von 500 € gefördert.
Mit Pelletzentralheizungskesseln werden vor allem alte Ölheizungen ersetzt. Die enorme politische Unsicherheit im nahen Osten und die Tatsache, dass Pellets derzeit nur halb soviel kosten wie Heizöl sind wichtige Motivationen der Kunden. Bei einem Ölverbrauch von 3000 l bringt der Umstieg auf Pellets derzeit eine jährliche Einsparung von rund 1400 €.  Neben den Pelletzentralheizungskesseln unterstützt der Klima- und Energiefonds erstmals auch die Anschaffung von Pelletkaminöfen. Je nach Heizgewohnheiten und bestehender Heizanlage können mit einem Pelletkaminofen bis zu 800 € pro Jahr eingespart werden.

Österreich ist mit einer Produktionskapazität von über 1,2 Mio t Pellets pro Jahr der sechstgrößte Pellets-Produzent der Welt und kann den österreichischen Bedarf (rund 660000 t) leicht decken. Der Rohstoff kommt aus den heimischen Wäldern und auch die Verarbeitung findet in 27 österreichischen Pelletierwerken statt. Das garantiert eine hohe inländische Wertschöpfung und die Unabhängigkeit von ausländischen  Energieträgern.
 
Die Förderanträge werden von der KPC (www.publicconsulting.at) abgewickelt. Eine Antragstellung wird voraussichtlich ab Anfang Mai 2011 möglich sein.

proPellets Austria

Auch interessant

von