ABO
Karl Heinz Heuchemer verstorben

Karl Heinz Heuchemer verstorben

Die Holzpackmittel-Branche trauert um eine große Persönlichkeit: Karl Heinz Heuchemer, Geschäftsführer der Heuchemer Verpackung GmbH & Co. KG aus Bad Ems und langjähriger Ehrenvorsitzender des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V. in Bonn, verstarb am 8. Juni 2011 nach langer, schwerer Krankheit.
„Wir haben mit ihm eine prägende Gestalt unseres Verbandes und unserer Branche verloren. Er hat sich große Verdienste um unsere gemeinsame Sache erworben – wir werden ihn nie vergessen“, würdigt der HPE-Vorsitzende Joachim Hasdenteufel das Schaffen des Ausnahmeunternehmers.

Karl Heinz Heuchemer, Träger des Bundesverdienstkreuzes und der Goldenen Ehrennadel der Verbände HDH e.V., Bad Honnef, und HPE e.V., Bonn, konnte zeitlebens auf ein erfülltes Verbandsleben zurückblicken. Von 1963 bis 1993 war er Vorsitzender des HPE und setzte sich zudem mehrere Jahrzehnte als Beiratsmitglied intensiv für die Belange der Region Rheinland-Pfalz ein. 1993 wurde er zum Ehrenvorsitzenden des HPE gewählt.

Für den heutigen HPE erwies sich der Tatendrang des Unternehmers als wahrer Segen. So fällt unter anderem die Einrichtung einer Fachabteilung Verpackungsbetriebe und daraus resultierend die Umbenennung des Verbandes von „Verband der Kisten- und Palettenindustrie (VKP) e.V.“ in den heutigen Namen in seine aktive Verbandslaufbahn. Dabei war der neue Namensbestandteil „Exportverpackung“ Programm. Die bewährte Holzkiste geriet seinerzeit zunehmend unter den Druck alternativer Werkstoffe. Auf der Suche nach neuen Märkten erschloss sich der Branche mit der Übernahme von Verpackungsdienstleistungen eine zukunftsträchtige Nische.

Anerkennung erfuhr Karl Heinz Heuchemer auch auf europäischer Ebene. So war er Vizepräsident und Vorsitzender der Wirtschaftskommission in der Fédération Européenne des Fabricants de Palettes et Emballages en Bois (FEFPEB), Tilburg, Niederlande, dem europäischen Verband der Holzpackmittel- und Palettenindustrie. Gekrönt wurde sein Einsatz in der FEFPEB mit einer zweijährigen Präsidentschaft von 1983 bis 1985.

Den 1920 als Sägewerk gegründeten väterlichen Betrieb übernahm Heuchemer vor mehr als 50 Jahren. Er baute die Firma über die Jahrzehnte kontinuierlich aus. Dazu zählte unter anderem die Erweiterung des Betriebes um die Bereiche Kisten- und Palettenfertigung sowie die Produktion von Verpackungen aus Pappe, Wellpappe und Kunststoff. 2004 kam ein neues Druckzentrum hinzu und 2009 wurde das erweiterte Logistikzentrum eröffnet. Insgesamt vier Niederlassungen zählen zum Lebenswerk des Firmenchefs, das heute zu den führenden Packmittelherstellern und Packmitteldienstleistern in Deutschland gehört.

HPE

Auch interessant

von