Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Kampagne zum Pelletfachbetrieb gestartet

Mit zwei stark frequentierten Veranstaltungen hat das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) die gemeinsam mit dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima (SHK) und seinen Fachverbänden Baden-Württemberg und Bayern initiierte Fortbildungskampagne „Fachbetrieb Pellets und Biomasse“ gestartet. Vertreter von rund 200 Handwerksbetrieben wurden bei den Auftaktschulungen in Stuttgart (7. April) und München (14.April) begrüßt.

Die Teilnahme an einer Fachschulung ist neben Nachweisen über eine Mindestanzahl eingebauter Pelletfeuerungen sowie eine absolvierte Technikschulung Voraussetzung für die Betriebe, um das Siegel drei Jahre lang führen zu dürfen und auf der beim Verbraucher beworbenen Internetseite www.pelletfachbetrieb.de als kompetenter Partner für den Einbau von Pellet-und Biomasseanlagen gelistet zu werden. Bei weiteren acht Fachschulungen in diesem Jahr besteht für SHK-Betriebe noch die Gelegenheit, die Auszeichnung zum Pelletfachbetrieb zu erwerben. Die Nachfrage ist mit über 500 Anmeldungen schon jetzt sehr gut. 1000 Fachbetriebe sollen am Jahresende auf der Internetseite zu finden sein, 4000 und damit ein Zehntel der deutschen SHK-Betriebe im Jahr 2015.

Zeit ist es auch für die Pelletbranche, den Modernisierungsstau am Heizungsmarkt zu nutzen, um in den kommenden Jahren einen deutlichen Zuwachs an Anlagen zu verzeichnen. Die Kampagne zum Pelletfachbetrieb soll hierfür eine Basis bilden. Mit der finanziellen Unterstützung von 14 Branchenunternehmen organisiert das DEPI diese Initiative. Durch kontinuierliche Kommunikationsarbeit soll sie auch beim Verbraucher bekannter werden. Hierzu dient die Internetseite www.pelletfachbetrieb.de, auf der Interessenten qualifizierte Heizungsbauer in ihrer Umgebung finden. Die Handwerker finden auf der gleichen Seite Informationen zur Kampagne und Anmeldeformulare.

 

Zur Internetseite der Fortbildungskampagne Fachbetrieb Pellets und Biomasse

 
DEPV

Auch interessant

von