ABO
Kärcher Akkusäge

Kärcher mit Hochspannung

Bisher in der Branche noch wenig beachtet, hat die Firma Kärcher schon 2016 die erste akkubetriebene Motorsäge auf den Markt gebracht. Zwischenzeitlich gibt es auch einen Freischneider und eine Heckenschere. Der passende große Akkurucksack macht durch seine lange Batterielaufzeit Akkuwechsel und Nachladen innerhalb einer Arbeitsschicht überflüssig. Kärcher setzt auf eine relativ hohe Batteriespannung von 50 V, mit der die Ladezeiten gegenüber den verbreiteten 36-V-Systemen deutlich verkürzt werden können. Zudem steigt die Energiedichte. So bringt es der Bp 2400 Adv auf eine Kapazität von 1160 Wh, ist jedoch nach vier Stunden wieder voll geladen. Die Säge arbeitet mit einer Kettenteilung von 3/8“ picco und besitzt eine elektronische Kettenbremse, die bei Berührung des vorderen Handschutzes sofort auslöst.

Kärcher/Red.

Auch interessant

von