ABO
Jörn Heinrich Ripken neuer Vorstand von ThüringenForst

Jörn Heinrich Ripken neuer Vorstand von ThüringenForst

Jörn Heinrich Ripken ist neuer Vorstand von ThüringenForst – Anstalt öffentlichen Rechts (AöR). ; Der diplomierte Forstwirt sammelte als Referent, unter anderem in der Thüringer Landesanstalt für Wald, Jagd und Fischerei in Gotha, viele Erfahrungen auf dem Gebiet der Wald- und Forstwirtschaft. Zuletzt war Jörn Heinrich Ripken Amtsleiter im Thüringer Forstamt in Schmalkalden. Zudem erfüllt er seit 1998 einen Lehrauftrag für forstliche Betriebswirtschaftslehre, zunächst an der Fachhochschule für Forstwirtschaft in Schwarzburg und nach deren Auflösung an der Fachhochschule in Erfurt. ; „Mit Jörn Heinrich Ripken haben wir einen erfahrenen Forstmann an der Spitze von ThüringenForst. Er kann dabei auf seine 20-jährigen Kenntnisse in der thüringischen Forstwirtschaft zurückblicken“, sagt Thüringens Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Birgit Keller, die Vorsitzende des Verwaltungsrats der Anstalt öffentlichen Rechts ist. ; „Ich freue mich auf die Herausforderungen in meiner neuen Position und bin dankbar für das mir entgegengebrachte Vertrauen“, sagt Ripken. „Thüringens Forstwirtschaft ist ständig im Wandel. Diesen möchte ich in einer zukunftsfähigen Landesforstanstalt gern mitgestalten.“ ; Ripken löst Henrik Harms ab, der fünf Jahre lang Vorstand bei ThüringenForst war. „Ich bin Henrik Harms für seine Arbeit dankbar. Ich wünsche ihm für seinen weiteren beruflichen Lebensweg alles Gute“, sagt Ministerin Keller. ; Aus dem beruflichen Werdegang von Jörn Heinrich Ripken: • ; 1995 bis 1998 Leitender Forsteinrichter an der Thüringer Landesanstalt für Wald, Jagd und Fischerei in Gotha; • ; 1998 bis 2002 Referent für Betriebswirtschaft und Controlling an der Landesforstdirektion Oberhof; • ; 2003 bis 2017 Forstamtsleiter im Thüringer Forstamt Schmalkalden; • ; ab 15.7.2017 Vorstand der ThüringenForst-AöR. ; ; Sprecher des Vorstands von ThüringenForst ist seit 2012 Volker Gebhardt. Die zweite Vorstandsstelle wurde Ende Januar 2017 öffentlich ausgeschrieben. Die Entscheidung über die Besetzung traf der Verwaltungsrat der AöR. ; ; Die Landesforstanstalt wurde am 1. Januar 2012 gegründet. Sie nimmt als Anstalt öffentlichen Rechts in der Organisationsform des Gemeinschaftsforstamtes die Bewirtschaftung des rund 200.000 ha umfassenden Staatswaldes wahr. Zudem berät und betreut sie im Rahmen der Beförsterung den Kommunal- und Privatwald im Freistaat, mit seinem über 550.000 ha großen Gesamtwald. Bei ThüringenForst sind rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

MIL Thüringen

Auch interessant

von