ABO
Jason Wynyard aus Neuseeland ist Weltmeister im Sportholzfällen

Jason Wynyard aus Neuseeland ist Weltmeister im Sportholzfällen

Die Weltmeisterschaft der STIHL TIMBERSPORTS Series 2016 ist entschieden und Jason Wynyard aus Neuseeland steht wie im Vorjahr ganz oben auf dem Podium. Er sicherte sich seinen insgesamt achten Weltmeistertitel. Matt Cogar aus den USA belegte nach einer herausragenden Leistung den zweiten Platz, Martin Komárek aus der Tschechischen Republik wurde Dritter und damit bester europäischer Athlet.
Dirk Braun als deutscher Starter wurde in der mit 5.500 Fans ausverkauften Porsche-Arena Fünfter und verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um zwei Plätze.
Für ein weiteres spektakuläres Ausrufezeichen sorgte zudem Stirling Hart, der den seit 2011 bestehenden Springboard-Weltrekord um über zwei Sekunden verbesserte.
Dirk Braun belegt für Deutschland den fünften Platz
Für Deutschland ging der amtierende und insgesamt achtfache Deutsche Meister Dirk Braun aus Winterberg an den Start. Nach durchwachsenem Start musste sich Deutschlands bester Sportholzfäller in den Wettkampf beißen: In seinen traditionell starken Disziplinen Stock Saw und Single Buck konnte der 46-Jährige zunächst nicht so punkten wie erhofft. Mit einer guten Zeit von unter 50 Sekunden beim Springboard kämpfte sich Braun ins Finale der besten sechs Athleten. In der letzten Disziplin, Hot Saw, untermauerte er seine Dominanz und verpasste seinen eigenen Weltrekord von 5,20 Sekunden nur um 28 Hundertstelsekunden. Dies war am Ende die Tagesbestmarke, mit der sich Dirk Braun auf den fünften Platz vorschob.
Stihl Timbersports

Auch interessant

von