Leute

Janis Oberhofer neuer Bezirksförster in Dahlenburg

Bearbeitet von Jörg Fischer

Seit dem 1. März haben die Privatwaldbesitzerinnen und besitzer rund um Dahlenburg an der Elbe einen neuen Ansprechpartner: Janis Oberhofer hat Cathrin Meyer abgelöst, die mehrere Jahre die Bezirksförsterei geleitet hat und sich nun neuen Aufgaben in der Zentrale des Forstamts Uelzen widmet.

Janis Oberhofer stammt aus der Niedergrafschaft im Westen Niedersachsens, hat in Göttingen Forstwissenschaften studiert und im Anschluss seinen Forstinspektoren-Anwärterdienst in Bayern absolviert. Hier konnte er im Rahmen seiner Ausbildung erste praktische Berufserfahrungen sammeln.

Die Bezirksförsterei Dahlenburg

In der Bezirksförsterei Dahlenburg betreut Janis Oberhofer rund 200 Waldbesitzende, die mit einer Betreuungsfläche von etwa 3.000 ha Privatwald größtenteils in der Forstbetriebsgemeinschaft Dahlenburg organisiert sind. Schon in den ersten Tagen seiner neuen Tätigkeit haben zahlreiche Waldbesitzende Kontakt zu ihrem neuen Bezirksförster aufgenommen und um Beratung bei unterschiedlichen forstlichen Fachthemen gebeten.

„Mein Terminkalender hat sich erstaunlich schnell gefüllt“, berichtete Oberhofer in einem der ersten Gespräche mit Armin Menge, Leiter des Forstamts Uelzen. Über Mangel an Arbeit könne er schon jetzt nicht klagen, wie er augenzwinkernd hinzufügte.

Im Namen der Kolleginnen und Kollegen des Forstamts Uelzen wünschte Armin Menge dem neuen Bezirksförster einen guten Start in die neue Aufgabe und viel Erfolg bei der Beratung und Betreuung der Waldbesitzerinnen und -besitzer in seinem Bezirk.

Kontakt

Zu erreichen ist die Bezirksförsterei Dahlenburg telefonisch unter 05851/9447158 und 0151/2642 5836, per Mail unter bezf.dahlenburg@lwk-niedersachsen.de.

Quelle: LWK Niedersachsen (PM)