Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Jahrestagung des Nordwestdeutschen Forstvereins in Trappenkamp

Jahrestagung des Nordwestdeutschen Forstvereins in Trappenkamp

Der Erlebniswald Trappenkamp bildete den Rahmen der diesjährigen Tagung des Nordwestdeutschen Forstvereins (NWDFV) am 19. Juni. Der Vorsitzende Mark von Busse begrüßte auf Einladung der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten mehr als 50 Teilnehmern zu einem vielfältigen Themenspektrum aus dem Bereich der Waldpädagogik.

In seinem Grußwort stellte Staatssekretär Dr. Ulf Kämpfer aus dem Schleswig-Hosteinischen Landwirtschaftsministerium die Umweltbildung als wichtiges forstpolitisches Instrument aller Waldbesitzer heraus. In seinem Bundesland habe die Waldpädagogik eine 40-jährige Geschichte, neben dem Erlebniswald gibt es ein entsprechendes Bildungsangebot in zwei Jugendwaldheimen, mehr als 100 Waldkindergärten und Schulwäldern. An den Jugendwaldspielen nehmen in jedem Jahr 8.000 Schüler teil.

Das gesamte Bildungsangebot der Schleswig-Holsteinschen Landesforsten stellte MR Johann Böhling, Referatsleiter im Landwirtschaftsministerium, vor.

Professor Dr. Volker Dubbel von der Fakultät Ressourcenmanagement der HAWK Göttingen erläuterte in seinem Vortrag eindrucksvoll , wie es gelingen kann, Holzerntemaßnahmen in einem Stadtwald mit einem sehr kritischen öffentlichen Umfeld für Laien nachvollziehbar zu kommunizieren und durch Partizipation aller Beteiligten eine Akzeptanz für forstliche Maßnah-men herzustellen.

Nachmittags konnten die Teilnehmer in fünf Arbeitsgruppen z. B. in den Themenfeldern Waldkindergarten oder Jugendwaldeinsatz vertiefen und anhand praktischer Beispiele Anregungen für die eigene Arbeit mitnehmen.

Der Geschäftsführer des Nordwestdeutschen Forstvereins, Axel Gerlach aus dem Forstamt Saupark, zeigte sich nicht nur über die Vielfalt und Qualität des Tagungsangebots der Forstkollegen aus dem nördlichsten Bundesland zufrieden, sondern auch über die Teilnehmerzahl: Waldpädagogik ist trotz der gesellschaftspolitischen Bedeutung für Förster und Waldbesitzer immer noch ein Randthema, so Gerlach, ich hoffe, dass die vielen Teilnehmer dieser Tagung als Multiplikatoren in die Fläche wirken.

 
Nordwestdeutscher Forstverein
 
Der Nordwestdeutsche Forstverein ist einer von 11 Landesverbänden des Deutschen Forstvereins, Dieser will durch forstpolitische Initiativen, eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit und fachlich fundierte Fort- und Weiterbildungsangebote die Rahmenbedingungen für den Wald und die Forstwirtschaft in Deutschland verbessern. Mit der Erfahrung, dem Interesse und dem Wissen seiner 7 000 Mitglieder ist der Deutsche Forstverein e.V. seit 1899 der erste Ansprechpartner, wenn es um den Wald geht.

NWDFV

Auch interessant

von