Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Jahresbericht 2009/2010 der UNECE/FAO

Im „Forest Products Annual Market Review 2009/2010“ hat die UNECE/FAO wichtige Marktinformationen über Forst- und Holzwirtschaft zusammengestellt. Danach gab es in der UNECE-Region (Europa, Nordamerika und zwölf Staaten, die aus der ehemaligen Sowjetunion hervorgegangen sind) im Jahr 2009 einen deutlichen Rückgang des Verbrauchs von Holz- und Papierprodukten um 12 %. Das Holzaufkommen zur industriellen Verwertung erreichte einen historischen Tiefstand.
Die energetische Verwertung von Holz blieb von den Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise weitgehend verschont, da die Nachfrage durch Regierungs- und Industrieprogramme getrieben wird. Der zunehmend sektorübergreifende Wettbewerb führt zu steigenden Rohstoffkosten für die Holzverarbeiter und verbesserten Einnahmen der Waldbesitzer.
Der Gesamtverbrauch von Holz- und Papierprodukten (einbezogen werden von UNECE/FAO Schnittholz, Holzplatten, Papier und Karton) betrug im Jahr 2009 1,22 Mrd. m³ (Rohholzäquivalente), im Jahr 2008 waren es noch 1,38 Mrd. m³ gewesen.
In Europa wurde rund die Hälfte der erfassten Produkte der UN-ECE-Region verbraucht, 0,63 Mrd. m³. Der Verbrauchsrückgang fiel in Europa mit -8,2 % vergleichsweise moderat aus. In Nordamerika betrug das Minus 15,4 %.
Neues Holz Journal

Auch interessant

von