Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
FSC zur EU-Holzhandelsverordnung

Jagd: Kein Blei mehr in deutschen FSC-zertifizierten Wäldern

Zu den gesundheitlichen Auswirkungen bleihaltiger Munition hat sich im Sommer das Bundesinstitut für Risikoforschung geäußert. Es werden massive gesundheitliche Bedenken geäußert. Ursprünglich sollte bereits bei der Revision des Deutschen FSC-Standards die Forderung nach bleifreier Munition formuliert werden. Dagegen sprach ein damals noch aktuelles Gutachten, dass sicherheitstechnische Bedenken bezüglich des Abprallverhaltens bei bleifreier Munition geäußert hatte. Diese sind jetzt ausgeräumt. Der FSC verweist zum Thema auf einen Artikel des Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). (zum Artikel des BMELV)
Um der Forderung nach Munition nachzukommen, „die den Eintrag von Schadstoffen in die Umwelt minimiert, die Gesundheitsgefahren über den Wildpretverzehr vermeidet und den höchsten Tierschutz- und Sicherheitsstandards genügt.“ (Deutscher FSC-Standard, 6.3.9, Anhang II)“, kommt zukünftig in FSC-Wäldern bleifreie Munition zum Einsatz. Konkret bedeutet dies, dass FSC-Waldbesitzer, die Eigenjagdbesitzer sind, zukünftig bleifreie Munition verwenden und sich in ihrem Einflussbereich, z.B. in Gemeinschaftsjagdrevieren für die Verwendung bleifreier Munition einsetzten. Im Rahmen von Gesellschaftsjagden sorgt der Waldbesitzer dafür, dass die Jagdgäste innerhalb von drei Jahren bleifreie Munition verwenden.
FSC

Auch interessant

von