Holzindustrie, -verbände

Investmentfirma kauft 8.000 Fm-Sägewerk

Bearbeitet von Marc Kubatta-Große

Die in Hongkong börsennotierte Reliance Global Holdings übernimmt für 2,3 Mio. € das in Rumänien gelegene Buchensägewerk von J.W. Cappelen, Wien.

Das auf den Bermudas registrierte Investmentunternehmen hat eine bedingte Vereinbarung über den Erwerb des gesamten Aktienkapitals der JWC Romwood in Intorsura Buzaului nahe Brasov, Rumänien mit der Cappelen-Gruppe unterzeichnet. Das Buchensägewerk ist seit 1999 im Besitz des Wiener Unternehmens und hat eine Einschnittkapazität von 8.000 Fm/Jahr sowie 36 Mitarbeiter.

Sägewerk hat Verluste geschrieben

Das Buchensägewerk hat in den vergangenen beiden Geschäftsjahren aufgrund der geringen Auslastung mit Verlusten abgeschlossen. Die Cappelen-Gruppe ist auf den Handel mit Papier sowie Holz und Logistik in den osteuropäischen Ländern spezialisiert. „Ein Sägewerk zu betreiben, ist nicht unser Kerngeschäft, sodass wir uns im Sommer zum Verkauf entschlossen haben“, erklärt Carina Krammer, Financial Controller der Cappelen Group.

Reliance will in Europa investieren

Die Reliance Global Holdings hat bereits 2019 das rumänische Holzhandelsunternehmen Woodlands Industrial, Brasov, übernommen und betreibt ein Holz verarbeitendes Unternehmen und Vertriebszentrum im Landkreis Covasna. Ferner hat das Hongkonger Unternehmen bereits Holzvertriebszentren in Kroatien und Slowenien erworben und will laut profit.ro seine Präsenz in Europa weiter ausbauen.

Quelle: holzkurier.com