ABO
Interreg-Projekt zur Qualifikation in Waldarbeit und Landschaftspflege

Interreg-Projekt zur Qualifikation in Waldarbeit und Landschaftspflege

Bis heute gehört die Holzernte zu den äußerst gefährlichen Arbeiten. Moderne Technik hat die Arbeit im grünen Sektor revolutioniert, aber nach wie vor ist besondere Vorsicht, große Erfahrung und hohe erlernte Kompetenz im Rahmen der Arbeit im grünen Bereich erforderlich.
Netzwerk qualifizierter Unternehmen
Im Rahmen eines EUREGIO-Projektes im Programmgebiet Rhein-Waal werden Unternehmer, Wald- und Grundbesitzer u.a. auf beiden Seiten der deutsch-niederländischen Grenze, ihr großes Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen. Ziel ist es Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu erkennen und daraus Vorschläge für Qualitätsstandards zu entwickeln.
Große Arbeitsmobilität und gegenseitiges Verständnis fördern den gegenseitigen Austausch und durch den möglichen Erwerb von Zertifikaten wird nicht nur die Arbeitssicherheit erhöht, sondern auch für alle transparente und eindeutige Qualitätsnormen entwickelt. Über die deutsch-/niederländische Landesgrenze hinweg entsteht so ein Netzwerk hoch qualifizierter Unternehmen mit ihren geschulten Mitarbeitern.
In Partnerschaft mit IPC Groene Ruimte mit Sitz in Arnheim zeigt das Forstliche Bildungszentrum von Wald und Holz NRW in Workshops und Informationsveranstaltungen Wege auf, wie sich die hochwertige, sichere und effiziente Arbeit in Wald und Flur erreichen lasen. Das Europäische Motorsägenzertifikat (ECC) dient hier als Grundlage für den Erwerb der Standards und Kompetenzen.
Einladung zur Auftaktveranstaltung am 6. Juli
Die Auftaktveranstaltung des gemeinsamen Projektes findet am 6. Juli 2017 im Parkhotel Wasserschloss Anholt in 46419 Isselburg-Anholt statt. Nach einer Einführung in das Thema werden die Ergebnisse aus der Befragung von Waldbesitzenden und Unternehmern präsentiert und diskutiert. Am Nachmittag ist ein Praxis-Workshop im Wald geplant.
Die Teilnahme ist an der Tagesveranstaltung ist kostenlos, die Teilnahmeplätze sind jedoch begrenzt. Eine Anmeldung ist daher erforderlich. Weitere Informationen per Mail: r.tromp@ipcgroen.nl, Kerstin.Loewenstein@wald-und-holz.nrw.de
Das Projekt wird im Rahmen vom INTERREG Va Programm finanziert durch die Europäische Union, die Provinz Gelderland, dem Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW, dem Landesbetrieb Wald und Holz NRW und dem IPC Groene Ruimte. 
Wald und Holz NRW

Auch interessant

von