Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Innovationspreis Wellpappe 2016 vergeben

Innovationspreis Wellpappe 2016 vergeben

Kreativität und Erfindergeist hat die Wellpappenindustrie beim Innovationspreis Wellpappe 2016 unter Beweis gestellt.

Der Verband der Wellpappen-Industrie (VDW) zeichnete auf der FachPack im Rahmen des Forum Wellpappe 2016 Höchstleistungen der Verpackungsentwicklung aus.
In zwei Kategorien – Lagerung und Transport sowie Absatzförderung – stellten sich die im VDW organisierten Wellpappenhersteller dem Wettbewerb und präsentierten überzeugende Verpackungslösungen, bei denen die Verwender von effizienteren Transporten, gesteigerten Produkt-Abverkäufen oder nachhaltigeren Prozessen profitieren.
Der deutlich verbesserte Produktschutz für Ventilatoren auf ihrem Transport zum Empfänger war ausschlaggebend für den Sieg in der Leistungsgruppe „Lagerung und Transport“: Den errang DS Smith Packaging Nördlingen mit seiner „Transportverpackung mit BCT-Ecken“. Unter diesem Namen hat das Unternehmen eine Transportverpackung entwickelt, die im Vergleich zur herkömmlichen FEFCO-0201-Wellkiste einen um 30 % erhöhten Stapelstauchwiderstand (BCT-Wert, von engl. Box Compression Test) aufweist. Diese Leistungssteigerung erreichten die Entwickler, indem sie buchstäblich um die Ecke dachten: Aus jeder der beiden innenliegenden Deckellaschen der Faltschachtel werden je zwei Stücke zu Eckstützen gefaltet. Diese sorgen ohne zusätzlichen Materialaufwand für die erhöhte Schutzwirkung.
Auf den zweiten Platz wählte die Jury aus unabhängigen Experten den „Einwegladungsträger“ von Kunert Wellpappe Biebesheim. Diese robuste Verpackung mit den Grundmaßen einer Europalette wird für den Überseetransport von Dichtgummis für die Automobilindustrie genutzt; das Endlosgummiband ist dabei auf einer Hülse aus Hartpapier aufgewickelt. Entscheidender Grund für die Auszeichnung ist der ökologische Mehrwert: Der Einwegladungsträger ersetzt einen Stahlcontainer. Die Vorteile: geringere Umweltauswirkungen in der Herstellung, keine Kosten für die Rückführung, einfaches Recycling am Zielort, geringeres Transportgewicht und erheblich niedrigere Beschaffungskosten. Die Wellpappenkonstruktion hat sich bei der maschinellen Verarbeitung der Dichtgummis, die enorme Flieh- und Reibungskräfte freisetzt, bestens bewährt und sich reibungslos in bestehende Prozesse eingefügt.
Der „L-Karton“ für Kindersitze von Smurfit Kappa Feucht belegt den dritten Platz. Bei dieser Entwicklung ist die optimierte Transporteffizienz ausschlaggebend für die Auszeichnung. Mit dieser Verpackung können im Vergleich zur bisher eingesetzten Wellkiste ein Drittel mehr Kindersitze im Lkw untergebracht werden – wirtschaftlich vorteilhaft und ökologisch zukunftsweisend.
In der Leistungsgruppe „Absatzförderung“ machten drei Displays das Rennen – ein Beleg dafür, dass der Einzelhandel verstärkt auf Zweitplatzierungen aus Wellpappe setzt, um sich stärker vom Online-Shopping zu differenzieren. Die ausgezeichneten Wettbewerbsbeiträge bieten Handel und Konsumgüterherstellern attraktive Produktinszenierungen und den Verbrauchern echte Einkaufserlebnisse.
 

Mehr Informationen beim VDW online

 
VDW

Auch interessant

von