ABO
INNOHOLZ startet auch 2012 durch

INNOHOLZ startet auch 2012 durch

Das Innovationsnetzwerk Holzlogistik INNOHOLZ, dessen Koordination der Technischen Hochschule Wildau (Land Brandenburg) obliegt, erhält auch im Jahr 2012 die Unterstützung des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Damit ist INNOHOLZ als eines der wenigen ZIM-Netzwerke bereits im vierten Jahr als Innovations- und Forschungsnetzwerk aktiv.

70 % der Finanzierung des Managements und ein Teil der inhaltlichen Ausrichtung übernehmen dabei die aktiven Partner von INNOHOLZ, die bundesweit aus der Supply Chain der Forst- und Holzwirtschaft oder aus Querschnitts-Branchen wie der Informations- und Kommunikationstechnologie, Technikentwicklung oder Weiterbildung kommen oder auch z.B. Infrastrukturanbieter sind.

Mike Lange, Koordinator des Netzwerkes: „Dass die Partner, trotz deutlich geringer Förderung auch weiterhin aktiv im Netzwerk für die Belange moderner Prozesse in der Forst- und Holzwirtschaft kooperativ zusammenarbeiten, zeigt, dass der Bedarf in der Branche an modernen Logistiklösungen und -konzepten weiterhin groß ist. Wir konnten für dieses Jahr sogar neue Partner gewinnen, die zu unserer Holzlogistikausrichtung sehr gut passen und aktuelle Themen ansprechen. Zu diesen Themen gehören innovative Fahrzeugaufbauten, Maßnahmen zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses, moderne branchenspezifische Infrastrukturen und auch weiterhin die Entwicklung und vor allem Integration von IT-Lösungen in den Praxisprozessen.“

Das Netzwerk will sich darüber hinaus weiterhin vor allem im Bereich Forschung und Entwicklung etablieren und steht mit seinen Partnern weiteren Interessenten aus der Forst- und Holzwirtschaft offen gegenüber. 

 

Mehr Informationen zum Netzwerk

 
INNOHOLZ

Auch interessant

von