Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
ifo Konjunkturtest Bauwirtschaft 10/2012

ifo Konjunkturtest Bauwirtschaft 10/2012

Nach den Ergebnissen des ifo Konjunkturtests hat sich das Geschäftsklima im Bauhauptgewerbe im Oktober 2012 weiter abgekühlt. Die befragten Bauunternehmen waren mit ihrer derzeitigen Geschäftslage abermals unzufriedener als im Vormonat. Die Geschäftsentwicklung im kommenden halben Jahr schätzten sie hingegen ähnlich befriedigend ein wie zuletzt. Per saldo gaben 13 % der befragten Firmen an, dass sie ihre Bautätigkeit im Vormonat zurückgefahren haben (September 2012: 5 %).

Im Durchschnitt der Bausparten sank die Reichweite der Auftragsreserven von 2,9 auf 2,6 Monate (saison- und witterungsbereinigt) und verfehlte damit den vergleichbaren Vorjahreswert (2,7 Monate).

Im Hochbau fielen die Urteile zur aktuellen Lage ungünstiger aus als im Vormonat. Dagegen haben sich die Perspektiven für die nächsten sechs Monate aufgehellt. Während im öffentlichen Hochbau das Geschäftsklima unverändert blieb, trübte es sich im gewerblichen Hochbau sowie im Wohnungsbau etwas ein.

Im Tiefbau hat sich das Geschäftsklima eingetrübt. Sowohl die Urteile bezüglich der Geschäftslage als auch die Erwartungen hinsichtlich der Geschäftsentwicklung im kommenden halben Jahr fielen zurückhaltender aus als im September.
 

ifo Institut/L.D.

Auch interessant

von