Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Trauer um Hubert Schödel

Trauer um Hubert Schödel

Im Alter von 84 Jahren verstarb der langjährige geschäftsführende Direktor des Bayerischen Waldbesitzerverbandes Hubert Schödel in Gauting bei München.

Mehr als 35 Jahre hat Hubert Schödel die Interessen der bayerischen Waldbesitzer überaus erfolgreich vertreten. Nach Beendigung des Forststudiums trat er 1953 in den Dienst des Bayerischen Waldbesitzerverbandes und formte diesen Verband zur flächen- und mitgliederstärksten berufsständischen Vertretung des gesamten nichtstaatlichen Waldbesitzes in Deutschland. 1990 verabschiedete er sich von den Mitgliedern mit den Worten „Der Waldbesitzerverband ist ein kleines Rädchen innerhalb der Gesellschaft. Mit Mut, Augenmaß, Objektivität und solidarischem Zusammenhalten wird er auch in Zukunft seinen Teil zur Fortentwicklung beitragen können. Dafür müssen wir kämpfen. Wofür man nicht kämpft, das verliert man.“
Er hat immer gekämpft, wenn es darum ging, die Eigentumsrechte der Waldbesitzer zu wahren, die Existenzfähigkeit der Betriebe zu erhalten und eine leistungsbezogene Förderung zu erreichen.
Seine Leistungen wurde er mit dem Bayerischen Verdienstorden, dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und der Wilhelm-Niklas-Medaille ausgezeichnet.
Hans Baur

Auch interessant

von