Holztransport

Zugangsbeschränkt Das Ende der Überladung

von Oliver Gabriel

Im März hat die Polizei bei Wittlich einen Kurzholzzug gestoppt, der mit 58,8 t Gesamtgewicht unterwegs war. Obwohl in Nordrhein-Westfalen weiterhin Schadholztransporte bis 44 t Gesamtgewicht erlaubt sind, hat es dieser Fahrer gewaltig übertrieben. Dass ein solches Verhalten kein Kaverliersdelekt ist, zeigt ein Urteil des Oberlandesgerichtes (OLG) Frankfurt aus dem…

Dieser Beitrag ist nur für Abonnenten zugänglich. Wenn Sie Abonnent von AFZ DerWald, Forst&Technik oder Deutscher Waldbesitzer sind, können Sie sich anmelden oder registrieren und erhalten die gewünschten Artikel kostenfrei.

Anmelden oder registrieren