Holztransport

Zugangsbeschränkt Nadelöhr Transport

von Heinrich Höllerl

Das Holztransport-Gewerbe hat sich insbesondere im Zuge der Aufarbeitung von Sturm- und Borkenkäferkalamitäten in deutschen Wäldern als Nadelöhr zwischen Wald und Werk herausgestellt. Die Ergebnisse einer im Jahr 2018 durchgeführten Umfrage hat Felix Becker in seiner Masterarbeit mit vorherigen Umfragen vergleichend ausgewertet und anlässlich der Tagung Ressource Holz am 3. April 2019 vorgestellt.

Dieser Beitrag ist nur für Abonnenten zugänglich. Wenn Sie Abonnent von AFZ DerWald, Forst&Technik oder Deutscher Waldbesitzer sind, können Sie sich anmelden oder registrieren und erhalten die gewünschten Artikel kostenfrei.

Anmelden oder registrieren