ABO
Seit dem 1. Januar 2019 gelten in Baden-Württemberg neue Regeln für den Transport von Stammholz.

Holztransport in Baden-Württemberg

Seit dem 1. Januar 2019 darf in Baden-Württemberg ohne Sondergenehmigung nur noch Stammholz mit einer Länge von 19 m (+ Übermaß) transportiert werden.

Die Waldbesitzenden sind daher angehalten, sich mit den zuständigen Vermarktern (FBG, FV, HVS etc.) abzusprechen, welche Transportlängen mit den Abnehmern vereinabrt wurden. Nur so kann die Holzabfuhr reibungslos ablaufen. Stammholz, das die mit dem Abnehmer vereinbarte Maximallänge überschreitet, bleibt im Wald und kann nicht abgefahren werden.

FoKa

Auch interessant

von