Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Holzpellets im März deutlich günstiger

Holzpellets im März deutlich günstiger

Im März 2014 kosten Holzpellets im Durchschnitt 10 €/t weniger als im Vormonat, berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV).
Bei Abnahme von 6 t liegt der Preis bei 273,69 €/t, was 3,5 % weniger ist als im Februar. Eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets kostet demnach 5,47 Cent.
Gegenüber Heizöl beträgt der Preisvorteil von Holzpellets aktuell 31,6 %.
Regionale Unterschiede

Beim Preis für Holzpellets im März 2014 ergeben sich regional folgende Unterschiede: Am günstigsten sind Pellets wie schon in den letzten Monaten in Nord- und Ostdeutschland. Dort kosten sie 271,86 €/t bei 6 t Abnahmemenge. In der Mitte der Republik zahlen Pelletkunden durchschnittlich 275,19 €/t, in Süddeutschland etwas weniger mit 273,52 €/t. Mengen zu 26 t wurden im März 2014 zu folgenden Konditionen gehandelt: Nord/Ost: 252,00 €/t, Mitte: 257,81 €/t, Süd: 261,31 €/t (alle inkl. MwSt.)
Pelletqualität genauso wichtig!
Neben dem Preis sollte die Qualität beim Pelletkauf eine mindestens genauso wichtige Rolle spielen, so Martin Bentele, geschäftsführender Vorsitzender des DEPV. Der DEPV empfiehlt Pelletkunden daher, beim Kauf auf das ENplus-Siegel Wert zu legen. An diesem Zertifikat erkennt man qualifizierte Pellethändler, die sich laufend in Sachen Qualitätssicherung weiterbilden. Auch gelten für ENplus-Pellets strenge Vorgaben für den Feinanteil, was für einen reibungslosen Heizungsbetrieb sorgt.
DEPV

Auch interessant

von