Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Der Preis für Pellets im August weiter niedrig

Pellets im August weiter günstig

Der Pelletpreis zeigt sich weiter stabil auf Sommerniveau. Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e. V. (DEPV) berichtet, kostet eine Tonne (t) Pellets im August im Schnitt 223,72 € (bei einer Abnahme von 6 t) und damit 6,3 % weniger als im August 2019. Das entspricht einem Kilopreis von 22,37 ct und einem Preis pro Kilowattstunde (kWh) Wärme von 4,47 ct. Da Heizöl ebenfalls weiter im Preis gesunken ist, besteht ein Preisnachteil von 11,4 %. Der Preisvorteil zu Erdgas von knapp 29 % bleibt stabil.

Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im August 2020 regional folgende Unterschiede (bei einer Abnahmemenge von 6 t): In Mitteldeutschland sind Pellets mit 222,11 €/t am günstigsten, gefolgt von Nord-/Ostdeutschland mit 222,25 €/t. Der Tonnenpreis in Süddeutschland ist bereits auf durchschnittlich 224,45 €/t gestiegen.

Größere Mengen (26 t) werden im August 2020 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 208,36 €/t, Mitte: 209,29 €/t, Nord/Ost: 209,60 €/t (alle Preise inkl. MwSt.).

DEPV-Index

Der DEPV-Preisindex wird seit 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 (Abnahmemenge: 6 t lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.). Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den Pelletpreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge.

Quelle: DEPV/Red.

Auch interessant

von