Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Holzpellets im August weiterhin günstig

Holzpellets im August weiterhin günstig

Auch im August 2011 bleiben die Preise für Holzpellets deutschlandweit auf niedrigem Niveau stabil. Gegenüber dem Vormonat steigt der DEPV-Index leicht um 0,8 % an. Laut Deutschem Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) beträgt damit der Durchschnittspreis für Holzpellets in Deutschland 227,71 €/t.

Im Süden Deutschlands sind Holzpellets wie auch schon in den vergangenen Monaten am günstigsten. Werden 6 t Pellets abgenommen, kosten diese im Schnitt in Bayern und Baden-Württemberg 227,50 €/t. In der Mitte der Republik wird dafür ein Preis von 228,91 €/t verlangt; Anlagenbetreiber in Ost- und Norddeutschland zahlen 233,75 €/t.

Wirtschaftlich sinnvoll

„Die Preise für Holzpellets sind generell stabil, da Deutschland europaweit über die höchste Produktion verfügt. Damit ist der Pelletpreis keinen Spekulationen an den internationalen Energiemärkten ausgesetzt“, so Martin Bentele, geschäftsführender Vorsitzender des DEPV in Berlin. „Auch angesichts der Ankündigung vieler Erdgasanbieter in den nächsten Monaten die Preise zu erhöhen, ist die Investition in das nahezu klimaneutrale Heizen mit Pellets nicht nur aus Umweltschutzgründen, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll.“ Während 1 l Heizöl bei Abnahme von 3000 l zurzeit 82 ct kostet, sind 2 kg Holzpellets, die etwa den gleichen Energiegehalt aufweisen, mit 50 ct fast 40 % preiswerter.
DEPV

Auch interessant

von