Newsletter
ABO

Holzindustrie, -verbände

Holzentladung im Sägewerk
Foto: O. Gabriel

Von der Holzbereitstellung bis hin zum verarbeitenden Werk gibt es laut AGR keine Probleme mit der Rohstoffversorgung. Mit Sorge blicken die Säger allerdings auf die Schadholzsituation im Wald.
 
Im Gesamtjahr 2019 wurden 17.689 Mehrfamilienhäuser in Deutschland genehmigt, davon 743 in Fertigbauweise.
Grafik: BDF

In Deutschland hat der Fertigbau seinen Marktanteil an den genehmigten Ein- und Zweifamilienhäusern im Jahr 2019 auf 20,8 % ausgebaut. Erstmals übertraf die Fertigbauweise damit die Marke von 20 % ...
 

Ende März 2020 hat sich die Stimmung der Laubholzsäger bezüglich der aktuellen Geschäftslage gegenüber dem Vormonat kräftig verschlechtert: Mehr als vier Zehntel der am ifo-Konjunkturtest teilnehmenden Betriebe beurteilen die Geschäfte ...
 
Natürlicher Holzkreislauf sorgt für ausgeglichene CO2-Bilanz – Nutzung von Brennholz trägt zur Wiederaufforstung bei.
Foto: Archivbild

Nach Veröffentlichung des ZDF-Magazins Frontal 21 am 31. März üben der Fachverband Holzenergie (FVH) und der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DeSH) scharfe Kritik an dem Beitrag zur Holzverbrennung.
 

Die Mayr-Melnhof Karton AG informiert darüber, dass MMag. Peter Oswald (57) bereits mit Beginn seines Vorstandsmandats ab 1. April 2020 die Position des Vorstandsvorsitzenden und CEO der Mayr-Melnhof Karton AG ...
 
Quelle: www.holzindustrie.de

Johannes Schwörer, Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Holzindustrie und Kunststoffe verarbeitenden Industrie (HDH), lobt die Maßnahmen der Bundesregierung zur Krisenbewältigung, fordert aber schnelle und unbürokratische Soforthilfe zur Existenzsicherung der Betriebe. ...
 

Auch dieses Jahr droht wieder ein massives Schadholzaufkommen. Gleichzeitig sind durch die Corona-Krise starke Produktionseinbußen in der Holzindustrie zu erwarten. Das Problem wird sich damit verschärfen. Forst-Holz-Papier fordert wirkungsvolle und ...
 
Holztransport DeSH Corona
Foto: GGWL

Angesichts der parallelen Belastung durch Pandemie und fortschreitende Waldschäden appelliert der DeSH an die Politik, Schritte zur kurzfristigen Krisenbewältigung sowie einer langfristigen Konjunkturbelebung zu ergreifen.
 
Jeder dritte produzierte Quadratmeter Wellpappe dient dazu, Lebensmittel zu verpacken.
Foto: Verband der Wellpappen-Industrie (VDW)

Die Belieferung der Konsumgüterhersteller mit leistungsfähigen Transportverpackungen aus Wellpappe ist auch in der Corona-Pandemie sichergestellt. Der Verband der Wellpappen-Industrie (VDW) stellt klar, dass seine Mitglieder flexibel auf Nachfragespitzen reagieren, die ...
 

Die Geschäftslage wurde Ende März 2020 von den deutschen Nadelholzsägern gegenüber dem Vormonat deutlich verhaltener eingeschätzt: Knapp ein Drittel der an der ifo-Befragung teilnehmenden Betriebe bezeichnete die Geschäfte als gut, ...
 

Von einer dauerhaften Stilllegung von Klausner Lumber One berichten US-Politiker und US-Medien. Damit steht nach dem Rückzug aus Europa die Sägewerksgruppe mit Tiroler Wurzeln offenbar auch in den USA vor ...
 
Die Verpackungen der Schlauchbeutel halten beim Stapeln sogar einer kompletten Palettenladung stand.
Foto: Verband der Wellpappen-Industrie (VDW)

Die Wellpappenhersteller in Deutschland haben das für 2019 prognostizierte Wachstumsziel verfehlt. Die Mitglieder des Verbandes der Wellpappen-Industrie (VDW) haben im Jahr 2019 insgesamt 7,9 Mrd. Quadratmeter Wellpappe abgesetzt, das war ...
 
Das ifo Institut ist eines der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in Europa. Es kooperiert u.a. mit der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Das ifo Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.
Quelle: www.cesifo-group.de

Die Stimmung in den deutschen Unternehmen hat sich massiv verschlechtert. Der vorläufige ifo Geschäftsklimaindex ist im März auf 87,7 Punkte eingebrochen, nach 96,0 Punkten im Februar. Dies ist der stärkste ...
 

Die Mayr-Melnhof Gruppe konnte das Jahr 2019 trotz verlangsamter Marktdynamik mit einem neuerlichen Ergebnisanstieg in Folge abschließen. Beide Divisionen trugen maßgeblich dazu bei und verzeichneten in einem wettbewerbsintensiven Umfeld eine ...
 
Foto: HPE

Die Corona-Epidemie stellt für die deutsche Holzpackmittelindustrie in mehrfacher Hinsicht eine Herausforderung dar. Dazu der Geschäftsführer des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V., Marcus Kirschner.
 

Der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) schließt zunächst bis zum 1. April seine Musterhausparks „FertighausWelten“ in Günzburg (bei Ulm), Hannover, Köln, Nürnberg und Wuppertal.
 
Bei der Umsetzung ihrer Ziele steht die deutsche Säge- und Holzindustrie für eine umweltverträgliche und wertschöpfende Nutzung des Werkstoffs und Bioenergieträgers Holz.
Quelle: www.saegeindustrie.de

Am 12. März tagt die Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin. Neben dem Coronavirus wird die Energiewende Hauptthema des Treffens sein. Kritiker beklagen mangelndes Tempo bei dem Ausbau Erneuerbarer Energien. Der Deutsche Säge- ...
 

Im Verarbeitenden Gewerbe lag der Anteil der Firmen, die negative Auswirkungen der Epidemie spüren, bei 63 %. Am stärksten betroffen sind Unternehmen der Elektroindustrie, des Maschinenbaus, der Möbelindustrie und der ...
 

Am 5. März 2020 wurde das vorläufige Insolvenzverfahren über das Sägewerk Mai & Sohn KG im unterfränkischen Oberelsbach eröffnet.
 

Nach fünf wachstumsstarken Jahren ging der Umsatz der deutschen Holzindustrie im Jahr 2019 leicht um 1,2 % zurück.
 

Die Bundesvereinigung Bauwirtschaft bewertet die Aussichten für die Geschäftsentwicklung im Jahr 2020 insgesamt optimistisch. Ob die Ausbreitung des Corona-Virus starke Auswirkungen auf die Branche haben wird, lasse sich noch nicht ...
 

Der Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz) bewertet die Untersuchung des Thünen-Institutes zur Wirksamkeit der Europäischen Holzhandelsverordnung (EUTR) für seine Mitgliedsunternehmen sehr positiv – kritisiert aber die Überschrift in der ...
 

Die Forstwirtschaftliche Vereinigung Bergisches Land (FWV BL), die Forstwirtschaftliche Vereinigung Südwestfälischer Gemeinschaftswald (FWV Si) und die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) kooperieren in der Holzvermarktung und haben hierfür am 3. ...
 
Klausner, Nordrhein-Westfalen, Kyrill, Verträge
Die Holzlieferverträge, die das Land Nordrhein-Westfalen nach dem Strum Kyrill 2007 geschlossen hat, sind nichtig, weil sie gegen das EU-Beihilferecht verstoßen.

Das OLG Hamm hat das erstinstanzliche Urteil des LG Münster bestätigt. Laut diesem sind die nach dem Orkan Kyrill 2007 zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen und der Klausner-Gruppe geschlossenen Holzlieferverträge nichtig, ...
 

Stora Enso hat die am 8.1.2020 angekündigte Veräußerung des KVH-Werks Pfarrkirchen an den Finanzinvestor LEO II. – VV4 GmbH Fonds, vertreten durch die Private Equity-Gesellschaft Dubag Group, abgeschlossen.