Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Holzmarkt Österreich November 2010

Holzmarkt Österreich November 2010

Während sich die Nachfrage nach Nadelsägerundholz in Österreich allgemein normalisiert hat, wird Nadelsägeschwachholz besonders in der Steiermark und Kärnten anhaltend gut nachgefragt. Die Einschlagstätigkeit ist generell auf hohem Niveau, die Sägewerke sind überwiegend gut versorgt. Die Preise für Nadelsägerundholz bewegen sich auf dem Niveau des Vormonates, das Rundholz fließt zügig ab. Die Nutzung besonders von Kiefern bleibt attraktiv.
Der Absatz von Laubsägerundholz durchschnittlicher Qualität ist derzeit vor allem bei Buche gering, die Preise bewegen sich auf dem niedrigen Vorjahresniveau. Gute Qualitäten bei Eiche und Ahorn sind ebenfalls zu Vorjahrespreisen gefragt. Bei den von den Waldverbänden durchgeführten Wertholzsubmissionen 2011 wird eine rege Nachfrage erwartet.

Die Nachfrage nach allen Industrieholzsortimenten ist rege, das Holz fließt zügig ab. Die Preise für Faser- und Schleifholz sind im Süden Österreichs leicht gestiegen, die Abnahme erfolgt problemlos. Die österreichischen Plattenwerke sind voll aufnahmefähig.
Mit der beginnenden Einschlagssaison für Laubholz nimmt die Anlieferung von Buchenfaserholz bei stabilen Preisen zu.

Alle Energieholzsortimente sind weiterhin gut nachgefragt. Neu in Betrieb gegangene Heizwerke und der laufende Bedarf in der Heizsaison sorgen für stabile Preise. Alle Brennholzsortimente sind weiterhin sehr gut absetzbar.

LK Österreich

Auch interessant

von