ABO

Holzmarkt in Österreich Juli 2011

Die Nachfrage nach Nadelsägerundholz ist für die Jahreszeit ungewohnt hoch. Die Sägewerke sind weiterhin aufnahmefähig und um kontinuierliche Rundholzabnahme bemüht. Der Nachfrage entsprechend haben die Abschlüsse für das 3. Quartal zu einer geringen Preissteigerung geführt. Für das Leitsortiment Fichte, Qualität B, Stärkeklasse 2b+, waren Anfang Juli bis zu 97,- €/Fm zu erlösen.

Bei Schleifholz sind die Werke der Papier- und Zellstoffindustrie gut versorgt, aber weiterhin aufnahmefähig. Nördlich des Alpenhauptkammes wurden die Preise Anfang Juli um drei Euro gesenkt. Der Bedarf an Faserholz ist bei allen Holzarten weiterhin hoch, die Preise sind allgemein stabil.

Der Lageraufbau beim Energieholz für die kommende Heizsaison ist voll im Gange, teilweise kommt es zu Verzögerungen bei der Anlieferung.

LK Österreich

Auch interessant

von