Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Holzmarkt in Niedersachsen

Nach Information der Niedersächsischen Landesforsten haben sich die Preise für Nadelstammholz im Mai 2001 im Vergleich zum Vormonat kaum geändert, obwohl die Nachfrage etwas zurückgegangen ist. Wie unter Holzmarktinfo.de weiter vermeldet, geht der Waldbesitz für die kommenden drei Monate von einer unveränderten Situation sowohl bei den Preisen als auch der Nachfrage aus.
Für den Zeitraum bis Ende September wurden nicht ganz 30000 Fm Fichtenabschnitte der Stärkeklassen 1a+ unter Vertrag genommen. Frischholz in BC-Qualität wurde dabei je nach Stärkeklasse mit Preisen zu 68 bis 96 €/Fm bewertet, das Leitsortiment 2b erlöst 96 €/Fm. Darüber hinaus wurden für das zweite Quartal 2011 rund 10000 Fm Nadelholzabschnitte verkauft. Für Cgw-Qualitäten der Stärkeklassen 1a+ einigte man sich hierbei auf 35 bis 36 €/Rm.
Bei Industrieholz blieb die Nachfrage im Mai gegenüber April dieses Jahres konstant. Nadelholz tendierte preislich unverändert, während bei Laubholz höhere Preise durchgesetzt werden konnten. Für einen Lieferzeitraum bis Ende des dritten Quartals kontraktierten die Landesforsten knappe 10000 Fm Nadelholz IS-NFK zu 29 €/Rm. Für die Sommermonate wird sowohl hinsichtlich der Nachfrage als auch der Preise mit keiner Änderung gerechnet.
Holzmarktinfo.de

Auch interessant

von