Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Holzmarkt in Niedersachsen

Bei einer ausreichenden Versorgung der Sägewerke mit Rundholz ist in Norddeutschland nach Information der Landwirtschaftskammer Niedersachsen die Nachfrage nach frischem Nadelstammholz anhaltend rege. Für die Hauptanbaugebiete der Fichte (Südniedersachsen und Osnabrücker Land) wird Fichte Stärkeklasse 2b in B/C-Qualität im Privatwald im Mittel mit 96 €/Fm (m.R., ger.) bewertet. Im Norden Niedersachsens und in der Heide schwankt der Preis im o.g. Leitsortiment um 90,50 €/Fm. Ungebrochen gut ist die Nachfrage  nach Kiefer; für B/C-Holz Stärkeklasse 2b werden im Mittel 72 €/Fm erzielt. Für Export-Kiefer der Stärkeklassen 3a+ wurden im Privatwald niedersachsenweit im Durchschnitt 76 €/Fm vereinbart.
Die Nachfrage nach Palettenholz in Längen von 2,40 m ist durch die Betriebsaufnahme eines weiteren Sägers am Standort Uelzen stark gestiegen; die Preise liegen bei 36 €/Rm frei Wald.
Der Preis für Nadelindustrieholz tendiert stabil. Die Holzwerkstoff- und Zellstoffindustrie drängte auf starke Preissenkung, die allerdings nicht durchgesetzt werden konnten. Mit OSB-Herstellern hat sich der Privatwald in Niedersachsen für das 2. Quartal auf einen Durchschnittspreis von 29,50 €/Rm geeinigt. Spanholz FK-Qualität erzielt 26,00 €/Rm.
 
Holz Journal

Auch interessant

von