ABO

Holzmarkt in Thüringen

Während für Fichte in aktuellen Verträgen bis zum Jahresende meist noch Preise zwischen 87 und 88 €/Fm für BC-Abschnitte 2b gelten, fordern Abnehmer Preisrücknahmen um 2 bis 3 €/Fm, so der Branchendienst Holzmarktinfo.de (24.11.205). Der Waldbesitz in Thüringen ist bestrebt, das bisherige Niveau möglichst zu halten. Wegen des hohen Mengendrucks aus Süden, aber auch aus dem benachbarten Ausland ist man diesbezüglich nur vorsichtig optimistisch gestimmt.
Entgegen ursprünglicher Erwartungen ist auch in Thüringen bis zum Herbst kaum Käferholz angefallen. Nachdem man nach dem Orkan „Niklas“ davon ausging, dass nennenswerte Mengen zu erwarten sind, einigte man sich mit der Sägeindustrie vorsorglich auf eine Liefervereinbarung über Käferholz, die nun aufgrund der geringen Mengen nicht bedient werden kann. Für Käferholz wurden Abschläge in Höhe von 11 bis 14 €/Fm, im Mittel 13 €/Fm auf den BC-Preis ausgehandelt.
Kiefernabschnitte BC sind bis zum Jahresende zu 68 €/Fm für die Stärkeklasse 2b gebunden. Hier ist der Waldbesitz optimistisch, dass die Preise in den kommenden Verhandlungen stabil bleiben, auch wenn Kiefer für den Export zurzeit nicht allzu gefragt ist.
Obwohl die gesamtdeutschen Ausfuhren weiterhin auf hohem Niveau liegen, klagen manche Palettenhersteller über ungenügende Absatzmöglichkeiten und drängen auf niedrigere Rundholzpreise. Derzeit erzielt Palettenholz etwa 58 €/Fm, die Abnehmer halten Rücknahmen um 3 bis 4 €/Fm für marktgerecht.
Die Laubholzsaison ist gut angelaufen. Seit Mitte November hat sich das Einkaufsinteresse weiter verstärkt.
Etwas problematisch sind derzeit die Absatzmöglichkeiten für Industrieholz. Nachdem ein großer Teil des Herbsteinschlags auch aus Industrieholzsortimenten bestand, sind die Jahresverträge großenteils ausgeliefert. In neuen Verhandlungen zur Lieferung bis Ende 2016 fordern etliche Abnehmer Preisrücknahmen um 5 €/Fm. In aktuellen größeren Abschlüssen einigte man sich auf Preissenkungen gegenüber dem bisherigen Niveau um bis zu 3 €/Fm, so dass nun für Hartholz ohne Eiche 46 €/Fm gelten. Manche Abnehmer sind bereit, auch Eiche zu diesen Konditionen zu übernehmen, manche bestehen aber auch auf gesonderte Preise, die nochmals 2 bis 3 €/Fm niedriger ausfallen.
HMI

Auch interessant

von