ABO

Holzmarkt in Schweden

In Schweden stieg die gemeldete Holzerntefläche im November 2018 um 18 % und beträgt nun über 34.000 ha, so die neuesten monatlichen Statistiken der schwedischen Forstbehörde. Dies sind die höchsten monatlich erfassten Daten für den Monat November seit dem Jahr 2007.

Der Hauptgrund für den Anstieg sind die Waldbrände im Sommer. Die gemeldete Erntefläche nahm in allen Regionen zu. In Nordschweden stieg diese um 22 % auf 7.825 ha. Es sind die höchsten jemals erfassten Daten für November. In Südschweden stieg die Fläche um 10 % und betrug 8.920 ha. Auf Bezirksebene nahm die gemeldete Erntefläche in 18 von 21 Bezirken zu.

In den ersten elf Monaten des Jahres 2018 wurden um 10 % mehr Flächen gemeldet als im Vorjahreszeitraum.

holzkurier.com

Auch interessant

von