ABO

Holzmarkt in Schweden

Das Lagervolumen von sägefähigem Nadelholz in Schweden betrug am 30. Juni 2018 insgesamt 2,4 Mio. m³. Im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt sind dies 15 % mehr.

Während der Lagerbestand von bereits zerkleinertem Faserholz bei 0,8 Mio. m³ stagniert, nahmen die Faserrundholzvorräte im Vorjahresvergleich um 6 % ab. Das Lagervolumen für Faserrundholz betrug damit zum o.g. Stichtag 4,1 Mio. m³. Hiervon entfielen 2,6 Mio. m³ auf Nadelmischholz, 0,6 Mio. m³ auf Fichte und 0,9 Mio. m³ auf Laubholz.

Wie die schwedische Forstagentur „Skogsstyrelsen“ mitteilte, sind ebenfalls lokale Unterschiede in diesem Segment feststellbar: Während im Norden Schwedens die Lagerbestände von Kiefern- und Nadelmischholz sowie Fichtenholz zunahmen, nahmen sie im Rest Schwedens ab. Über alle Segmente betrug das Lagervolumen zum 30. Juni 7,4 Mio. m³, was einem Anstieg von 1% im Vergleich zum Vorjahresstichtag entspricht.

holzkurier.com

Auch interessant

von