ABO

Holzmarkt in Sachsen-Anhalt

Aus Sachsen-Anhalt wird lt. Holzmarktinfo-Meldenetz (Holzmarktinfo.de) Anfang Oktober 2013 mitgeteilt, dass sich zwar die Nachfrage nach Nadelstammholz im Vergleich zum Vormonat erhöht hat, die preisliche Situation jedoch unverändert blieb. In vielen Sortimenten kann die Nachfrage der Kunden nicht befriedigt werden, da die Einschlagstätigkeit im Privatwald nur langsam anläuft. Vielfach werden in den Hauptsortimenten noch Verträge aus dem 1. Halbjahr 2013 beliefert, so dass Neuverhandlungen erst in den Monaten November/Dezember 2013 anstehen. Für die kommenden Monate wird damit gerechnet, dass sowohl Nachfrage als auch Preise bei den Nadelstammholzsortimenten weiter anziehen.
Bei Laubholz blieb die Nachfrage nach Buche konstant, die nach Eiche hat sich dagegen belebt. Die Preise haben sich nicht geändert. Das Interesse an Eiche dürfte weiter zunehmen, die Preise für Laubstammholz tendieren aber voraussichtlich weiter unverändert.
Beim Industrieholz haben sowohl bei Nadelholz als auch Laubholz die Nachfrage und auch die Preise zugelegt. Daran dürfte sich aller Einschätzung nach auch in den kommenden Monaten kaum etwas ändern.
Etwas differenzierter wird die Entwicklung bei Energieholz gesehen: Während lediglich das Interesse an Laubholz zugenommen hat, blieben die Preise konstant. Angesichts der kommenden Heizperiode ist davon auszugehen, dass sich der erhöhte Bedarf auch in entsprechenden Preisanhebungen bemerkbar macht.
Holzmarktinfo

Auch interessant

von