Newsletter
ABO

Holzmarkt in Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz erfolgt die Abwicklung der Halbjahresverträge über Nadelstammholz auf normalem Niveau. Derzeit (Mitte November) ist ein verstärktes Interesse an Fichte spürbar. Die Kundschaft ist daran interessiert, zu den gegenwärtigen Konditionen auch Mehrmengen abzunehmen. Dabei registriert der Waldbesitz insbesondere bei mittelstarkem Holz 2a/2b ein erhöhtes Interesse. Auch zeigt sich, dass Langholz wieder etwas gefragter ist.
Bei Kiefernstammholz kam es zu neuen Abschlüssen mit Laufzeiten bis April 2015. Dabei wurden größere Mengen BC-Ware in langer Aushaltung und auch als Abschnittsware unter Vertrag genommen. Im Vergleich zum Sommer dieses Jahres ergaben sich leichte Preisanhebungen, im Vergleich zur Vorsaison haben sich die Preise (in €/Fm, m.R., ger.) allerdings kaum geändert: 1b = 60 bis 61, 2a = 69 bis 70, 2b = 76 bis 77, 3a = 78 bis 79 und 3b+ = 80.
Ein ausgesprochen hohes Interesse an Buche zeigt sich insbesondere seitens exportorientierter Abnehmer. Für eine nennenswerte Menge wurden zur Lieferung bis Ende Dezember 2014 für die Stärkeklasse 4 Preise zwischen 90 und 95 €/Fm vereinbart, Stärkeklasse 5 liegt zwischen 93 und 95 €, Stärkeklasse 6 zwischen 95 und 100 €/Fm. Im Vergleich zum Vorjahr errechnen sich Preisanhebungen um 5 bis 10 %. In Abschlüssen über Palettenware zur Lieferung bis zum Jahresende zogen die Preise um etwa 2 €/Fm an und liegen bei 60 €/Fm für 3b, bei 62 €/Fm für Stärkeklasse 4 und bei 63 €/Fm für Stärkeklasse 5. Für B- und C-Sortimente zeichnen sich leicht höhere Preise ab bzw. kamen in ersten Abschlüssen zur Anwendung (in €/Fm, m.R., ger.): B4 = 100 bis 120, B5 = 105 bis 130, und B6 = 110 bis 135; C4 = 68 bis 70, C5 = 71 bis 73, C6 = 74 bis 75.
Holzmarktinfo.de

Auch interessant

von