ABO
Holzmarkt in Österreich

Holzmarkt in Österreich

Die Landwirtschaftskammer Österreich hat den Holzmarktbericht Februar 2015 veröffentlicht. Die Nachfrage nach Nadelsägerundholz ist normal bis rege. Produziertes Holz wird rasch abgeführt, sodass derzeit kaum Waldlager vorhanden sind. Die Schadholzereignisse der letzten Monate hatten kaum Auswirkungen auf die Preise. Diese sind auf attraktivem Niveau stabil.
Die Nachfrage nach Laubsägerundholz ist vor allem bei Eiche sehr lebhaft. Mit Ausnahme Niederösterreichs, wo eine leichte Nachfragebelebung bei Rotbuche festzustellen ist, gestaltet sich dieser Markt lustlos.
Die Standorte der Papier-, Platten- und Zellstoffindustrie sind sehr gut mit Nadelindustrierundholz bevorratet. Nachfrage ist dennoch gegeben. In Gebieten mit vermehrtem Schadholzanfall ist die Zufuhr teilweise kontingentiert, die Industrie ist aber um eine zeitgerechte Holzabfuhr bemüht. Die Preise sind stabil. Buchenfaserholz ist bei sehr guter Bevorratung verhalten nachgefragt.
Am Markt für Energieholz war bislang wenig Dynamik gegeben. Mittlerweile ist vor allem in Niederösterreich die Nachfrage rege. Scheit- und ofenfertiges Brennholz ist rege nachgefragt und kann zu attraktiven Preisen abgesetzt werden.
LK Österreich

Auch interessant

von