Newsletter
ABO

Holzmarkt in Estland

Zur Jahresmitte 2014 führten heftige Sturmtiefs in Skandinavien über das Baltikum bis hin zur Slowakei zu einem hohen Schadholzanfall. Während die Preise für Stammholz in Estland zunächst relativ stabil bleiben, sind die von Nadelindustrieholz bis zur Jahresmitte 2015 kräftig gesunken. Auch Birkenindustrieholz hat preislich seit Herbst 2014 fast stetig nachgegeben.
Die Preise von Kiefernindustrieholz zogen im September 2015 im Vergleich zum Vormonat spürbar um 1,5 % auf 23,60 €/Fm an, Fichte stieg deutlich um 1,8 % auf 23,30 €/Fm. Die Preise für Birkenindustrieholz gaben zuletzt um 1,7 % auf 25,90 €/Fm nach. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat verbilligte sich Kiefernindustrieholz um 12 % und Fichtenindustrieholz um 10 %, auch Birkenindustrieholz gab um 10 % nach.
HMI, Quelle: RMK

Auch interessant

von