Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Holzmarkt in Deutschland

In vielen Landesteilen wurden in der jüngeren Vergangenheit die Preise für Nadelstammholz um 2 bis 3 €/Fm gesenkt, regional auch bis zu 6 €/Fm. Gleichzeitig berichten aber (Anfang November) auch manche dem Holzmarktinfo-Meldenetz angeschlossenen Rundholzanbieter, dass die Nachfrage nach Stammholz angezogen hat und dass es auch Abnehmer gibt, die der Versorgungssicherheit einen höheren Stellenwert einräumen als einer Reduktion der Rundholzkosten. So wurden verschiedentlich neue Verträge geschlossen, deren Laufzeit teilweise bis zum Ende des ersten Quartals 2015 reicht, manchmal auch darüber hinaus.
Während in mittleren und vor allem südlichen Regionen Deutschlands für Fichtenstammholz meist noch mehr als 100 €/Fm für das Leitsortiment der Stärkeklasse 2b angelegt werden, liegen die Preise in den übrigen Regionen teils spürbar darunter. Gesucht ist auch Douglasienstammholz lang und als Abschnittsware. Die Preise tendieren stabil.
Obwohl für die kommende Saison einige Verträge über die Lieferung von Buche bereits unter Dach und Fach sind, registriert ein großer Teil der Meldebetriebe erneut eine höhere Nachfrage. Die Frühlieferprämien haben offensichtlich Wirkung gezeigt, etliche Betriebe haben frühzeitig mit dem Einschlag begonnen. Auch für die kommenden Monate wird mit einer recht hohen Nachfrage nach Buchenstammholz und auch Eichenstammholz gerechnet.
Der Nadelindustrieholzmarkt scheint sich zu erholen, sowohl bei Fichte als auch bei Buche geht rund die Hälfte der Melder von steigenden Absatzmöglichkeiten aus. Bei Kiefer und Eichenindustrieholz liegt der Anteil der Testteilnehmer, die mit einem steigenden Bedarf der Abnehmer rechnen, immerhin bei knapp einem Drittel. Preislich dürfte sich nur wenig ändern: Der weitaus überwiegende Teil der Melder rechnet mit Preiskonstanz, nur ein bis zwei Zehntel prognostizieren einen Anstieg.
Bei Energieholz registrieren die Anbieter ein steigendes Einkaufsinteresse insbesondere an Laubholz, doch auch bei Nadelholz ist für die kommenden Monate mit einem anhaltend lebhaften Interesse zu rechnen.
Holzmarktinfo.de

Auch interessant

von