ABO
Holzmarkt in der Schweiz: Gute Nachfrage bei stabilen Preisen

Holzmarkt in der Schweiz: Gute Nachfrage bei stabilen Preisen

Die Nachfrage nach Nadelrundholz bleibt, trotz hohem Importdruck, weiterhin gut. Waldbesitzer und Säger streben mit stabilen Preisen eine kontinuierliche Belieferung der Verarbeiter an. In jüngster Zeit wird auch Buche wieder stärker nachgefragt. Das teilt die Holzmarktkommission Waldwirtschaft Schweiz und Holzindustrie Schweiz nach ihrer Sitzung vom 19.11.2013 mit.
Nach den Prognosen von Wirtschaftsexperten kann die Schweiz, dank einer anhaltend robusten Binnenkonjunktur und den sich allmählich verbessernden Exportaussichten für das verarbeitende Gewerbe, in den nächsten beiden Jahren einem soliden Wirtschaftswachstum entgegensehen. Auch für die Bauwirtschaft stehen die Zeichen insgesamt weiterhin auf Wachstum.
Die Nachfrage nach Nadelsägerundholz durch die schweizerische Sägeindustrie ist bei unterschiedlicher Versorgung anhaltend gut. Der Frühlieferbonus während den Sommermonaten hat gewirkt. Viele Waldbesitzer haben früher als gewohnt mit dem Einschlag begonnen. Die Werke sind aufnahmefähig.
Auch für Buche besteht eine gute Nachfrage. Buchenrundholz kann auch wieder besser exportiert werden. Die Preise sind, ab sehr tiefem Niveau, leicht angestiegen. Dank der besseren Nachfrage nach Buchenrundholz ist es für viele Waldbesitzer wieder einfacher, mehr Nadelrundholz anzubieten, weil vermehrt Schläge in Mischbeständen in Angriff genommen werden.
Die Verbände unternehmen auch weitere Anstrengungen, um die Verwendung von Schweizer Holz zu fördern.
Holzmarktkommission Schweiz

Auch interessant

von