ABO

Holzmarkt in Brandenburg

Nach Informationen aus dem Waldbesitzerverband Brandenburg sind die Stammholzpreise im zweiten Quartal 2013 gegenüber dem ersten Quartal insgesamt stabil geblieben, lediglich die für Langholzabschnitte können je nach Region etwas höher liegen. Angesichts der attraktiven Sägerundholzpreise wird dem Waldbesitzer empfohlen, stärker in die Endnutzung von alten Kiefernbeständen zu gehen.
Die Versorgungssituation der Säge-, Zellstoff- und Spanplattenwerke hat sich gegenüber dem ersten Quartal deutlich verbessert. Als eine mögliche Ursache wird auch der erhöhte Import von Industrie- und Sägerundholz aus Skandinavien und Polen genannt. Weitere Preiserhöhungen für den Herbst-/Wintereinschlag 2013 sind gegenwärtig nicht erkennbar.
Holzmarktinfo/Quelle: Waldbesitzerverband Brandenburg

Auch interessant

von