ABO

Holzmarkt im Tiroler Nichtstaatswald

Im Holzmarktbericht Dezember 2015 der Abteilung Forstorgansiation des Amtes der Tiroler Landesregierung wird ein deutlicher Unterschied beim Holzpreis für das Hauptsortiment Fichte B/C zwischen Nord- und Osttirol konstatiert: Während der Holzpreis in Osttirol stagniert ist der Mischpreis für das Hauptsortiment in Nordtirol deutlich um 2,7 % gesunken.
Grundsätzlich kann mit dem letzten Holzpreisbericht des Jahres 2015 der Schluss gezogen werden, dass der Holzpreis bis auf das letzte Quartal stetig gesunken ist. Eine Erholung ist erst im vierten Quartal eingetreten. Wenn man die Auswertung quartalsweise betrachtet, ist der Rundholzpreisindex von ca. 151 (99,01 €/Fm) im ersten auf ca. 134 (87,63 €/Fm) im vierten Quartal gesunken. Seinen Tiefpunkt des Jahres 2015 hatte er im dritten Quartal mit ca. 131 (85,77 €/Fm).
Im Dezember 2015 sank der Mischpreis für Fichten-Blochholz B/C Stärkeklassen 2a bis 3b auf 86,92 €/Fm (zum Vormonat: -2,7 %).
Forstorganisation Tirol

Auch interessant

von