ABO

Holzmarkt in Hessen

Wie unter Holzmarktinfo.de unter Berufung auf den Landesbetrieb Hessen Forst berichtet, sind im Mai 2011 die Preise für Fichtenstammholz und Palettensortimente im Vergleich zum Vormonat gestiegen. Bei sämtlichen anderen Sortimenten und Holzarten blieben sie unverändert. Bei Fichte wurden für Lieferung bis Ende des dritten Quartals mit einem zentralen Kunden für das Leitsortiment 2b B/C 98 €/Fm vereinbart. Der Preis gilt gleichermaßen für Lang- wie Kurzholz. Darüber hinaus kam es zu Verträgen mit den wichtigsten Palettenkunden (Nadelholz C/CGW). Bis Ende des Jahres soll jeweils ein Preis von 66 €/Fm für Stärken ab L2b gelten.
Für die kommenden drei Monate geht der Waldbesitz trotz kurzfristig voller Lager bei einigen Kunden bei sämtlichen Nadelholzarten von einer weiter anziehenden Nachfrage nach Stammholz aus. Auch dürften sich infolge des großen Bedarfs die gestiegenen Preise allgemein durchsetzen lassen.

Bei Industrieholz blieb die Situation sowohl preislich als auch von der Nachfrage her auf Vormonatsniveau. Kürzlich wurde eine nennenswerte Menge an Nadelholz IL FK mit Lieferzeit bis Ende 2011 zu einem Sortimentspreis von 27 €/Rm verkauft. Für die kommenden drei Monate geht der Waldbesitz von einer unveränderten Nachfrage nach Nadelindustrieholz aus. Auch preislich dürfte sich der Einschätzung nach nichts ändern. Anders bei Laubindustrieholz: Hier wird davon ausgegangen, dass sich das Einkaufsinteresse zum Herbst hin weiter belebt und somit auch Preiserhöhungen durchgesetzt werden können.

In jüngster Zeit mehren sich aus dem süddeutschen Raum Anfragen von Abnehmern von Energieholz, die bereit wären, freie Mengen an Industrieholz aufzunehmen.

Holzmarktinfo.de

Auch interessant

von