ABO

Holzmarkt in Hessen

Wie unter Holzmarktinfo.de mit der Quelle HessenForst berichtet, ist die derzeitige Lage am hessischen Markt für Nadelrundholz stabil. Nachdem mit manchen Kunden einseitige Optionsmengen vereinbart wurden, werden seitens der Abnehmer gerne auch Mehrmengen zu den bisher vereinbarten Preisen abgenommen. Diese liegen derzeit im Mittel bei etwa 98 €/Fm für Fichtenstammholz BC der Stärkeklasse 2b. Die Stärkeklassenabschläge liegen je Klasse bei 5 €/Fm, vereinzelt auch bei 6 €/Fm. Schwächere und geringerwertige Ware steht derzeit unter Druck. In einem aktuellen Vertrag über nennenswerte Mengen an Palettenholz der Stärkeklassen 2b+ wurden Preise von 64 €/Fm vereinbart.

Kiefer ist im Sog der Fichte ebenfalls sehr gefragt. Für das Leitsortiment 2b in BC-Qualität liegt der Durchschnittspreis Mitte Mai bei knapp 77 €/Fm.

Bei Buchenstammholz einigte man sich für das vierte Quartal 2012 auf stabile Preise. Die Frühlieferboni wurden leicht erhöht.

In diversen Verträgen ist Nadelindustrieholz bislang im Mittel zu 24,50 €/Rm gebunden. Die Nachfrage ist allerdings deutlich zurückgegangen. Im Zuge dessen erlösen nicht gebundene Mengen auf den Spotmärkten Preise, die um 2 bis 3 €/Rm unter den bisher vereinbarten liegen. Fichten-Zellstoffholz läuft gut, die Preise liegen im Mittel bei 25,50 €/Rm; freie Mengen erlösen derzeit etwa 2 €/Rm weniger.

Das Interesse an Brennholz ist weiterhin ungebrochen.

Holzmarktinfo.de

Auch interessant

von