ABO

Holzmarkt in Bayern

Im dritten Quartal 2012 wurde über alle Waldbesitzarten in Bayern ein durchschnittliches Preisniveau von 95,50 €/Fm frei Wald für Fichtenstandardlängen BC 2b festgestellt. Dabei profitierte der südbayerische Raum vom höheren Preisniveau in Österreich. Die Abstufungen zu den geringeren Stärkeklassen bewegen sich zwischen 6 und 10 €/Fm. Fichtenlangholz für kleinere Sägewerke erzielte höhere Preise, teilweise noch über 100 €/Fm frei Wald. Rundholzqualitäten für die Palettenindustrie konnten im Mittel zu 63 €/Fm frei Wald erlösen.
Kiefernstammholz erlöste im 3. Quartal im Leitsortiment SL BC 2b durchschnittlich in Bayern 74 €/Fm frei Wald.
Aufgrund einer weiter rückläufigen Nachfrage kam es bei der Holzwerkstoffindustrie im Laufe des 3. Quartals zu Produktionsrücknahmen. Zusätzlich führten hohe Rundholzlagerbestände bei der Holzwerkstoffindustrie und bei thermischen Verwertern zu einer rückläufigen Nachfrage nach Industrieholz. Die Folge waren leichte Preisrücknahmen bei entsprechenden Sortimenten für die Holzwerkstoffindustrie. 
Holz Journal

Auch interessant

von