Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Holzindustrie Schweiz zur Lage am Holzmarkt

Die Fachgruppe Industrieholz der Holzindustrie Schweiz tagte am 21.6.2013 in Subingen zur Beurteilung der Lage. Präsident Andreas Hurst konnte feststellen, dass die Ernterückstände teilweise noch aufgeholt wurden, die Sommervorräte da und dort aber knapp sind. Deshalb hoffen die Papier- und Plattenwerke auf einen frühen Beginn des Holzeinschlages.

Absatz läuft

Die Werke berichten von einer volumenmäßig guten Verkaufssituation bei den Span-, MDF- und Faserplatten; im Frühjahr gab es noch witterungsbedingte Verzögerungen. Preismäßig lastet der starke Franken nach wie vor. Trotz den spektakulären Meldungen über Kapazitätsabbau in der europäischen Papierindustrie (1,5 Mio t News-Papier gehen vom Markt) sind die Papiermaschinen in Utzensdorf und Perlen voll ausgelastet.
 
Organisation verstärkt
Die Fachgruppe Industrieholz der Holzindustrie Schweiz konnte zwei neue Mitglieder aufnehmen: Die Kronospan Schweiz AG in Menznau und die AEK Pellet AG in Balsthal. Die Kronospan ist der größte Industrie- und Restholzverarbeiter der Schweiz und kauft ein breites Spektrum ein, einschließlich Laubholz. Die AEK Pellet AG ist mit 45000 t Jahresproduktion der größte Pelletsproduzent und verwendet primär Säge- und Hobelspäne.

Holzindustrie Schweiz

Auch interessant

von