Die österreichische Pfeifer Holding übernimmt Pölkky Oy im Norden Finnlands. Auf dem Bild: der Standort von Pölkky in Kuusamo, wo das Unternehmen seinen Sitz hat.
Die österreichische Pfeifer Holding übernimmt Pölkky Oy im Norden Finnlands. Auf dem Bild: der Standort von Pölkky in Kuusamo, wo das Unternehmen seinen Sitz hat.
|

Holzindustrie Pfeifer expandiert nach Finnland

16. Januar 2023
Die österreichische Pfeifer Holding GmbH hat eine Vereinbarung unterzeichnet, um sämtliche Anteile am finnischen Holzverarbeitungsunternehmen Pölkky Oy zu kaufen. Mit der Transaktion will Pfeifer Position als eines der führenden Unternehmen der europäischen Holzindustrie stärken und sich für den globalen Wettbewerb rüsten, erklärt das Unternehmen. Marke, Management und Geschäftstätigkeiten von Pölkky bleiben erhalten.

Als größtes privates Holzverarbeitungsunternehmen Nordfinnlands beschäftigt Pölkky 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von 200 Mio. €. Nach Integration in die Pfeifer Gruppe beabsichtigt Pölkky, sein für den Zeitraum 2022 bis 2024 geplantes Investitionsprogramm fortzusetzen.

Neue Perspektiven für Pfeifer

Mit der Übernahme steigt der Beschäftigtenstand der Pfeifer Group auf rund 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vier Ländern. Der prognostizierte Umsatz steigt 2023 auf 1,4 Mrd. Euro. Mit der Transaktion betreibt das bislang in Mitteleuropa angesiedelte Unternehmen eine strategisch schlüssige Entwicklung in Richtung Skandinavien.

Neben dem Eintritt in einen attraktiven Markt erschließen sich damit auch neue Bezugsquellen hinsichtlich des qualitativ hochwertigen Holzes aus dem hohen Norden. Diese sichern die Versorgungssicherheit und Lieferfähigkeit der Gruppe nachhaltig ab.

Marke Pölkky bleibt erhalten

Die Marke Pölkky bleibt nach Integration in die Pfeifer Gruppe erhalten. Das bisherige Management wird das Unternehmen unter CEO Petteri Virranniemi weiterführen, der Aufsichtsrat wird neu organisiert. Auf Mitarbeiterstand, Kunden und Kooperationsverträge von Pölkky hat die Übernahme keine Auswirkungen. Die tatsächliche Übernahme wird nach der Fusionskontrolle circa im Januar 2023 vollzogen.

Über die Pfeifer Group

Die österreichische Pfeifer Holding GmbH wurde 1948 gegründet und wird in dritter Generation von der Familie Pfeifer geführt. Vor der Übernahme von Pölkky gehörten rund 2.200 MitarbeiterInnen an acht Standorten in Österreich, Deutschland und Tschechien zur Pfeifer Group. Der Firmensitz befindet sich in Imst (Tirol/Österreich). In den vollintegrierten Sägewerken der Gruppe werden jährlich rund 4 Mio. Festmeter Holz eingeschnitten und vollständig entlang der gesamten Wertschöpfungskette verarbeitet Pfeifer exportiert in 90 Länder weltweit, wobei rund 90 % des Umsatzes in den europäischen Kernmärkten erwirtschaftet werden.

Über Pölkky

Pölkky ist Nordfinnlands größtes holzverarbeitendes Unternehmen im Familienbesitz. Die Sägewerke und Weiterverarbeitungsanlagen stehen in Kuusamo (Firmensitz), Taivalkoski, Kajaani, Kitka and Oulu. Die Einschnittmenge beläuft sich auf 1,4 Mio. Fm. Mit einer Exportrate von über 70 % und Lieferzielen in 35 Ländern ist Pölkky ein bedeutender Player am globalen Sägemarkt.

Quelle: Pfeifer Group