ABO

Holzindustrie legte 2010 um 5,6 % zu

Der Umsatz der gesamten deutschen Holzindustrie stieg im vergangenen Jahr um 5,6 % an. Insgesamt wurden bei den Unternehmen Waren im Wert von 30,4 Mrd. € umgesetzt, gegenüber 28,7 Mrd. im Jahr 2009.

Damit konnte die Holzindustrie laut Hauptverband der Deutschen Holzindustrie und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industrie- und Wirtschaftszweige (HDH) erst knapp die Hälfte der krisenbedingten Verluste ausgleichen. Im Jahr 2009 war der Umsatz um 12,2 % zurückgegangen. Im Vergleich mit dem gesamten verarbeitenden Gewerbe in Deutschland, dass im vergangenen Jahr 14,6 % mehr Umsatz erzielte, schnitt die Holzindustrie unterdurchschnittlich ab. 

Die Möbelindustrie als größte Sparte der Holzindustrie erhöhte 2010 ihren Umsatz um 2,2 % und erwirtschaftete 15,8 Mrd. €. Im Jahr 2009 musste sie noch einen Verlust von 11,5 % verkraften. Das Inlandsgeschäft verlief im vergangenen Jahr mit Umsatzsteigerungen von 2,0 % leicht unterhalb des Auslandsgeschäfts, das um 2,5 % zulegte.

Für das Jahr 2011 rechnen die Experten des HDH für die deutsche Möbelindustrie mit einem weiteren Umsatzanstieg zwischen 2 und 3 %. Sorgen bereiten dabei allerdings die nach wie vor steigenden Materialpreise, insbesondere beim Holz.

HDH

Auch interessant

von