ABO

Holzindustrie in Deutschland wächst seit fünf Jahren

Im Gesamtjahr 2018 ist der Umsatz der deutschen Holzindustrie um 2,5 % auf 36,5 Mrd. € gestiegen. Die aktuellen Zahlen für den Jahresbeginn 2019 deuten auf eine Stabilisierung des Umsatzes auf Vorjahresniveau hin.

Als größtes Segment der Holzindustrie mit einem Umsatzanteil von rund 50 % erwirtschaftete die Möbelindustrie mit 18 Mrd. € ein Plus von 0,7 %. Der baunahe Bereich inklusive Fertigbau, den Herstellern von Fenstern, Türen, Treppen und anderen holzbasierten Bauelementen, steigerte seinen Absatz als zweitgrößtes Segment um 4,9 % auf 6 Mrd. €.

Für den Bereich Holzverpackungen weist die amtliche Statistik ein sehr hohes Wachstum von +23 % auf 0,9 Mrd. € aus. Diese Teilbranche profitierte gerade Anfang des vergangenen Jahres von einer hohen Dynamik der deutschen Industrie.

Die übrigen Segmente der deutschen Holzindustrie wie beispielsweise die Sägewerke (+8,2 %) verzeichneten teilweise ebenfalls deutliche Umsatzsteigerungen oder konnten ihr Umsatzniveau zumindest nahezu halten (Holzwerkstoffe -1,4 %).

Ausblick

Nach vorliegenden Prognosen wird sich das Wachstum der deutschen Wirtschaft im Jahr 2019 spürbar verlangsamen. Bei vorhergesagten stabilen Konsumausgaben dürfte sich die Bautätigkeit im Verlauf des Jahres 2019 ebenfalls eintrüben. Deshalb gehen die Marktbeobachter für das Gesamtjahr 2019 von einer stabilen bis nur leicht positiven Umsatzentwicklung der gesamten deutschen Holzindustrie aus.

HMI/Quelle: HDH

Auch interessant

von