ABO

Holzeinschlag in Österreich 2018

Der österreichische Holzeinschlag summierte sich 2018 auf 19,2 Mio. Fm. Das ist die größte Menge seit zehn Jahren (2008: 21,8 Mio. Fm).

22 Mio. Fm sollen laut übereinstimmender Meinung der österreichischen Holz- und Forstwirtschaft nachhaltig erntbar sein.

Getrieben war die Ernte im Jahr 2018 vom Schadholzanfall. Mit 8,9 Mio. Fm zufälliger Nutzungen gab es um 3,1 Mio. Fm (+53 %) mehr Schadholz als im Jahr 2017. Es ist ebenfalls der höchste Wert im vergangenen Jahrzehnt. 2012 war der tiefste Schadholzanfall in Österreich (3 Mio. Fm). Seither stiegen die Schadholzzahlen auf fast 9 Mio. Fm.

Die Sägerundholz-Menge weist die Statistik des Nachhaltigkeitsministeriums mit einer Gesamtmenge von 10,4 Mio. Fm aus. Hier betrug die Mehrernte im Jahr 2018 zum Jahr 2017 rund 900.000 Fm bzw. 10 %.

Die Verarbeiter konnten 2018 auf 1,1 Mio. Fm an österreichischem Laubnutzholz zurückgreifen. Das waren um 10 % mehr als 2017.

holzkurier.com

Auch interessant

von