ABO

Holzbearbeitungsmaschinen: Eine Bilanz für 2016

Im Jahr 2016 konnten die deutschen Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen ein Umsatzplus von 11 % verbuchen.

Die Produktion in Deutschland erreichte nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ein Plus von 2,3 %. Dies entspricht einem Wert von 2,87 Mrd. €. Der Produktionsrekord am Standort Deutschland aus dem Jahr 2007 (3,02 Mrd. €) konnte nicht übertroffen werden.
  
Im vergangenen Jahr erhöhte sich der Wert der Exporte von deutschen Holzbearbeitungsmaschinen im Vergleich zum Vorjahr um 8 % auf rund 2 Mrd. €. Bei der Einzellandbetrachtung zeigt sich, dass 2016 die USA Exportmarkt Nummer Eins waren. Deutschland exportierte dorthin Holzbearbeitungsmaschinen im Wert von 204 Mio. € (+13 % zum Vorjahr). Es folgen China (inklusive Hongkong) mit +20 % sowie Polen mit +23 %.
Der deutsche Import von Holzbearbeitungsmaschinen konnte im Jahr 2016 um 12 % auf einen Wert von 455 Mio. € zulegen. China war mit Abstand Lieferant Nummer Eins (122 Mio. €, +12 %).
Für 2017 rechnet der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) mit einem Wachstum der Produktion im mittleren einstelligen Prozentbereich für die Branche Holzbearbeitungsmaschinen. 
Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau

Auch interessant

von