Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Holzbau gegen Klimawandel

Der finnische Landwirtschaftsminister Kimmo Tiilikainen will den Holzbau auch außerhalb Europas populärer machen. Als wirksames Mittel zur Erfüllung der Klimaziele werde der nachhaltige Rohstoff noch zu selten gesehen.
Tiilikainen wünscht sich eine politische Berücksichtigung des CO2-Fußabdrucks bei der Errichtung von Gebäuden. Zudem fordert er eine Gleichstellung gegenüber anderen Materialien bei der Zulassung für konstruktive Zwecke. Beide Maßnahmen hätten zur Folge, dass die Vorteile des Holzbaus, wie eine schnelle Bauzeit und leichtere Konstruktion, nicht mehr in hohen Kosten und langen Genehmigungsverfahren untergingen. Der Export hoch veredelter Holzprodukte, wie Fertighaus-Bausätze, ließe die Branche wachsen und sich weiter entwickeln.
timber-online.net

Auch interessant

von